Pflanzenkunde und Herkunft

Ursprünglich stammt Sorghum aus Ostafrika und ist an heiße und trockene Klimate adaptiert.

Sorghum gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae) und ist optisch dem Mais sehr ähnlich. Im Gegensatz zum Mais bildet Sorghum jedoch keinen Kolben aus, sondern eine Rispe. Es erreicht eine enorme Wuchshöhe und verfügt über ein feines und tief reichendes Wurzelsystem, das es der Pflanze ermöglicht, Wasser und Nährstoffe aus Bodenvorräten zu nutzen, die für andere Kulturarten sehr viel schwerer zu erschließen sind. Zudem besitzt Sorghum die Fähigkeit, das Wachstum bei Trockenheit zu unterbrechen und bei geeigneten Bedingungen wieder aufzunehmen.

Das Sortiment 2019

Mais/Sonnenblume/Soja/Sorghum/Raps

[PDF Download]

Preisliste 2019

Beraterkarte

Finden Sie hier Ihren EURALIS Berater in der Nähe

Praxis-Tipps

Lesen Sie landwirtschaftlich Interessantes

Das Keimblatt

Die Zeitung für unsere Kunden zum Lesen und Bestellen

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an