Impfung von Sojasaatgut

Die Sojapflanzen leben in einer Symbiose mit Rhizobium-Bakterien des Stammes Bradyrhizobium japonicum

Deutlich erkennbar ist dies durch die typische Knöllchenbildung an den Wurzeln. Die Wurzelknöllchen sind in der Lage Luftstickstoff (N₂) zu fixieren und in Ammoniumionen (NH₄⁺) und Nitrat (NO₃⁻) umzuwandeln. Diese Stickstoffverbindungen stehen der Pflanze direkt zur Verfügung.

Im Gegenzug liefert die Sojabohne den Bakterien kohlenstoffhaltige Verbindungen, sogenannte Dicarbonsäuren, aus der Photo-syntheseleistung der Pflanze. Mit diesen decken die Rhizobien ihren Energiebedarf. Bilden die Knöllchen aktiv Stickstoff, weist ihr Inneres eine rosa bis rote Färbung auf.

Da die Rhizobien entscheidend sind für die Entwicklung der Sojapflanzen, ist es wichtig ihre Aktivität regelmäßig zu prüfen.

Die Knöllchenbakterien kommen in unseren Böden nicht natürlich vor. Für einen erfolgreichen Sojaanbau ist es unbedingt notwendig, das Saatgut zu impfen (Inokulation) und eine Erstbeimpfung der Böden vorzunehmen.

 

Für eine erfolgreiche Impfung ist Folgendes zu beachten:

  • Die Impfmittel sind äußerst UV-Licht-, trockenheits- und wärmeempfindlich.
  • Daher sollte das Impfmittel morgens bei kühleren Temperaturen im Schatten aufgebracht werden.
  • Ein Austrocknen des geimpften Saatguts und Mikrogranulats ist unbedingt zu vermeiden (Absterben der Bakterien!).
  • Das Aufheizen der Sämaschinen in der Sonne sollte möglichst vermieden werden.
  • Die Zeitspanne zwischen Impfung und Aussaat sollte nicht mehr als zwei bis drei Stunden betragen.
  • Es sollten bewährte Impfmittel wie HI-Stick©, Biodoz Soja© oder Force48© verwendet werden.

Das Sortiment 2019

Mais/Sonnenblume/Soja/Sorghum/Raps

[PDF Download]

Preisliste 2019

Soja

Der Anbauberater

[PDF Download]

VERTRIEB ANDERER SORTEN:

ES MENTOR

Saatbau Linz Ansprechpartner:
Josef Matuschka Schirmerstraße 19
A-4060 Leonding
Fon +4373238900-1253
Fax +43732385817 josef.matuschka@saatbau.com

saatbaulinz.com

Beraterkarte

Finden Sie hier Ihren EURALIS Berater in der Nähe

Praxis-Tipps

Lesen Sie landwirtschaftlich Interessantes

Das Keimblatt

Die Zeitung für unsere Kunden zum Lesen und Bestellen

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an